Gesunde Zähne sehen optisch schön aus und sind wichtiger für die Gesundheit als allgemein angenommen wird. Die richtige Mundhygiene ist somit nicht nur wichtig um Karies zu vermeiden und Parodontitis vorzubeugen, sondern hat außerdem noch weitreichende Konsequenzen für den ganzen Körper. Grund hierfür sind die vielen Bakterien in unserer Mundhöhle.

Hat man Defizite in der Mundhygiene so bildet sich zuerst einmal der Zahnbelag, auch als Plaque bekannt. Plaque besteht aus Essensresten sowie aus Bakterien und deren Abbaustoffen. Wird dieser Belag nun nicht entfernt so entzündet sich zudem das Zahnfleisch. Zahnfleischbluten und kälteempfindliche Zähne sind erste Warnzeichen.

Im nächsten Schritt entwickelt sich aus der „Gingivitis“ eine „Parodontitis“. Hierbei ist nicht bloß das Zahnfleisch entzündet, sondern es kommt zur Bildung von Zahnfleischtaschen und in der Folge auch zum Rückbau des Knochens, welcher die Zähne hält. Zahnlockerung und Zahnverlust sind die späte Folge der Parodontitis.

Da Entzündungen immer eine Belastung für das Immunsystem sind, ist eine jahrelange chronische Entzündung sehr schlecht für unseren Körper, und das vor allem im sehr gut durchbluteten Bereich der Mundhöhle. Bakterien, welche sich eigentlich in der Mundhöhle befinden können bei entzündetem Zahnfleisch auch schnell in andere Teile des Körpers gelangen und hier für erhebliche Probleme sorgen.

Dazu gehören etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arteriosklerose, Diabetes, Schlaganfall, Gastritis mit Helicobacter-Infektion oder auch Frühgeburten und Geburtskomplikationen. Selbst Bauchspeicheldrüsenkrebs wird inzwischen als eine Erkrankung, die durch eine Zahnbetterkrankung begünstigt werden könnte, diskutiert.

Damit es gar nicht so weit kommt, ist die regelmäßige Prophylaxe unentbehrlich.

Denn zuerst einmal gilt: Saubere Zähne werden selten krank. Zusätzlich zu der intensiven Reinigung, ist die Zahnreinigung auch immer eine intensive Kontrolle. Karies oder Zahnfleischentzündungen werden schon im ganz frühen Stadion erkannt und Ihnen kann schon im sehr frühen Stadion geholfen werden. Und wir geben Ihnen immer wieder Tipps mit nach Hause, wie Sie Ihre eigene häusliche Mundhygiene optimal gestalten.

Vor allem bei Kindern hat die Prophylaxe bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Auch hier kann dem Kind eine unangenehme Behandlung erspart werden und Probleme und Defizite frühzeitig erkannt und abgestellt werden. Dies ist sehr wichtig, da entzündliche Prozesse an den Milchzähnen auch Auswirkungen auf die bleibenden Zähne haben können. Die „Zahnputzschule“ ist für unsere Kleinsten unerlässlich. Außerdem ist es wichtig die neuen bleibenden Zähne regelmäßig zu fluoridieren. Auch eine Fissurenversieglung kann unter Umständen sehr sinnvoll sein um frühzeitig kariösen Prozessen vorzubeugen.

Unsere Ärzte

  • Dr. med. dent. Philipp Vogelsang

    Dr. med. dent. Philipp Vogelsang

    Seit 2010 als Zahnarzt tätig. Behandlungsschwerpunkte: Implantologie und konservierende Zahnerhaltung. Seit 2015 im CENTRO LIBERIX in Palma de Mallorca…

  • Carmen Gunkel MSc, Kieferorthopädie

    Carmen Gunkel MSc, Kieferorthopädie

    Seit 1994 als Zahnärztin tätig. Seit dieser Zeit auch in Palma de Mallorca selbständig niedergelassen. Seit 2014 im CENTRO LIBERIX. Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

  • Carsten Wollmann

    Carsten Wollmann

    Ergotherapeut seit 1993, Logopäde seit 1997. Seit 1999 selbstständig. Seit 2014 im CENTRO LIBERIX.

Kontaktmöglichkeiten

Sie können uns erreichen: